Einleitung:
Orbot, so heißt die App, mit der es sehr leicht ist, die eigene Identität mittels des Tor Netzwerkes zu verschleiern und nebenbei auf eine Reihe verschiedene Dienste zuzugreifen. Dabei sorgt Orbot auch automatisch dafür, dass alle (oder vorher ausgewählte) Apps über das Tor Netzwerk geleitet werden, sofern das Gerät gerootet wurde. Im Gegensatz dazu bietet die I2P App diese Funktion nicht und so muss man den Webbrowser manuell anweisen, den Umweg über das I2P Netz zu nehmen. Wie das geht werde ich nun im diesem Beitrag näher erklären. Um dies zu realisieren gibt es mehrere Möglichkeiten. In diesem Beitrag werde ich den Webbrowser Orweb, welcher ursprünglich für die Nutzung des Tor-Netzwerkes über Orbot (auch ohne Root-Rechte) entwickelt wurde. Im folgenden werde ich noch weitere Möglichkeiten in folgenden Beitrag hinzufügen.

Voraussetzungen:
Android 2.3 oder aktueller
I2P für Android
Orweb

Anleitung:
Starten Sie nach der Installation die I2P App und tippen Sie anschließend auf den ersten „Einstellungen und Status“:

Optional können Sie noch die Einstellungen anpassen, bevor Sie I2P starten. Tippen Sie nun dazu auf die Menütaste auf Ihrem Smartphone und anschließend auf „Einstellungen“. Im folgenden sollten Sie die Maximale Bandbreite für ein- und ausgehende Verbindungen anpassen. Die Option dazu befindet sich im Unterpunkt „Bandbreite und Netzwerk“.

Nachdem Sie die Einstellungen nach Ihrem Bedürfnis angepasst haben, können Sie I2P starten. Tippen Sie dazu auf „Lange drücken, um I2P zu starten“.
Der folgende Vorgang kann mehrere Minuten in Anspruch nehmen.
Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, erscheint folgendes Bild:

Im Hintergrund hat die I2P App nun einen HTTP Proxy Server gestartet, welcher von nun an auf dem Port 4444 lauscht. Jetzt muss der Webbrowser, in diesem Fall Orweb, angewiesen werden, sich über diesen Proxy mit dem I2P Netzwerk zu verbinden. Dies kann auf mehreren Wegen getan werden:

Methode 1: Orweb
Starten Sie nun Orweb. Diese wird beim Start jedoch anzeigen, dass die angesteuerte Startseite nicht verfügbar ist. Öffnen Sie daher das Optionsmenü, in dem Sie zuerst die Menütaste Ihres Smartphones und anschließend „Einstellungen“ an-tippen.
Sie können Orweb nun nach Ihren Bedürfnissen anpassen. Danach widmen Sie sich den Optionen der Unterteilung: „PROXY SERVER EINSTELLUNGEN“:

Tragen Sie nun bei den markierten Optionen folgende Daten ein:
Proxy-Host: 127.0.0.1
Proxy Port: 4444
Proxy Type: http

Starten Sie als letztes Orweb neu. nun können Sie in der Adressenleiste von Orweb (dazu links oben auf das Orweb Symbol tippen) eine I2P Seite eingeben:

Sie können jedoch auch normale Webseiten eintippen, jedoch verlangsamt I2P den Seitenaufruf deutlich (was aber auch zum Teil am manchmal überlasteten Outproxy false.i2p liegt).

Nachwort:
Nun sollten Sie in der Lage sein, I2P Websites (eepsites) unter Android zu öffnen. Nutzen Sie dieses Wissen um zum Beispiel die geheime BPJM Sperrliste zu lesen, welche ich auf zwei anonymen Pastebins im I2P Netz verteilt habe.
Link zum Beitrag

Im diesem Sinne, einen schönen Tag noch :)…

Android: Eintritt ins I2P Darknet (einfach und verständlich erklärt) Teil 1