Willkommen auf meinen persönlichen Blog über die Welt der Informationstechnik.
Willkommen auf dem „TheTechDragonBlog“, dem Blog, der sich mit aktuellen Themen der IT Branche auseinandersetzt.

1. Über diesen Blog:
In diesem Blog werde ich mich vorrangig mit Software, Daten-Sicherheit, Datenschutz und Netzpolitik auseinandersetzen und Euch dir meine Meinung kundtun.
In Kombination mit einigen leicht verständlichen und vor allem kurzen Tutorials, werde ich euch auch ein paar wichtige Sachen zum Schutz eurer Daten vor datenhungrigen Werbenetzwerken und anderen wichtigen Computerbezogenden Sachen beibringen.

2. Zum fehlendem Impressum:
Wie die meisten von euch wohl wissen, muss man sich in Deutschland ja extrem vor teuren Abmahnungen (Abzockbriefen) in Acht nehmen. Dies ist vor allem bei Shopbetreibern oder Bloggern, wie ich es jetzt einer bin notwendig.
Um den ganzen von vorne drein ein Riegel vorzuschieben habe ich mich dazu entschieden kein Impressum anzugeben und technische Schutzmaßnahmen zur Verschleierung meiner Identität einzusetzen.
Das hat nichts mit betrügerischen Absichten zu tun (zumal ich auf diesem Block eh nichts verkaufen werde), sondern dient allein zu meiner Sicherheit vor Abmahnungen durch Geldgierige Anwälte, die den Hals nicht voll genug bekommen können.

3. Zur Werbung:
Ein Teil der Werbung (Layer) werden automatisch von meinem Webhoster mit für gewöhnlich am unteren Rand eingespielt. Das bedeutet also, dass ich auf die Layerwerbung keinen Einfluss habe und diese somit weder verringern, ändern oder gar entfernen kann (Square7 muss sich ja auch irgendwie finanzieren).
Der andere Teil (bestehend aus Banner Werbung und Linkverkürzung über CoinURL) wird von mir geschaltet.
Da ich wie oben schon beschrieben gegen Tracking durch Werbenetzwerke bin, habe ich mir ein Werbenetzwerk (Anonymous-Ads) herausgesucht, welches eure Privatsphäre respektiert und zudem auch auf Flash und Javascript (das Einfallstor für Schadware) verzichtet.

4. Zu den Kommentaren:
Grundsätzlich wird in meinen Kommentaren jede Meinung akzeptiert (meinetwegen auch rechte Meinungen), solange es sich mit den Beleidigungen in Grenzen hält.

5. Zur Sicherheit:
Auch wenn ich Maßnahmen zur Sicherung dieser Website vorgenommen habe ist es jedoch nicht unmöglich diese Website (wie die meisten anderen auch) zu hacken.

6. Zur Rechtschreibung:
Da ich auch einen Rechtschreibprüfer für meine Texte benutze, sollte sich die Anzahl der Rechtschreibfehler stark in Grenzen halten. Es kann aber trotzdem mal passieren, dass sich Rechtschreib-/Grammatikfehler in meinen Texten einschleichen, da ich sehr übereifrig bin, wodurch ich manchmal schon Beiträge veröffentliche, über denen ich noch keinen letzten Blick geworfen habe.

7. Warum WordPress und nicht ein eigenes Blogsystem?
Ich könnte dies zwar bewerkstelligen, aber das Ergebnis würde aus zeitlichen Gründen wohl lange auf sich warten lassen und bestimmt eine hohe Anzahl an Sicherheitslücken und Fehlern aufweisen.
Und warum sollte ich etwas neu programmieren, was es eh schon längst frei verfügbar gibt?

8. Lizenz meiner Beiträge:
Alle meine Beiträge werden hiermit unwiderruflich unter Creative Commons BY (Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland) veröffentlicht.

Im diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß beim Durchstöbern meines Blogg’s.

Hallo Internet