Vor kurzem verwies der Blog Fefe auf folgendem Artikel: Drosselt da jemand? (vom 17.04.2015)

In diesem wird beschrieben, dass es bei der Telekom (und vermutlich auch bei 1&1, was in einen anderen Blog Artikel thematisiert wird) bei der Arte Mediathek starke Geschwindigkeitsprobleme auftreten. Die ARTE Mediathek (und auch die meisten anderen Mediatheken der öffentlich rechtlichen Sendeanstalten) sind bei CDN Limelight gohostet.

Da ich zufällig bei der Telekom bin habe ich diesen Artikel mal zum Anlass genommen ein Test mit normaler Internetverbindung und einmal mit Tor dazwischen durchzuführen.

Hier sind meine Ergebnisse:
Ohne Tor (wegen Linux und abgeschalteten Random Agent Spoofer kam der Test nicht weiter als bis zu diesem Schritt):
Speed-ot

Mit Tor (ich habe Tor über die Konsole gestartet und in den Firefox Einstellungen folgende Daten bei den Proxy Einstellungen eingetragen: „Manuelle-Proxy-Konfiguration“; „SOCKS-Host“; 127.0.0.1; Port 9050; „SOCKS v5“; „Externer DNS-Server“. Ansonsten sind alle Browser Einstellungen und anderen Bedingungen gleich geblieben):
Speed-mt

Nach berichten vom Blog Fefe scheint dies aber nur einer oder mehrere Einzelfälle zu sein, wonach bei manchen anderen Telekom Nutzern das Problem nicht auftrete.

Verwendete Quellen:
http://i.document.m05.de/2015/04/17/drosselt-da-jemand/
http://disregard.de/doku.php?id=blog:2015-03-25:fuck_you_1_1_-_ich_hab_n_proxy
http://blog.fefe.de/?ts=abcffc31
http://configtest.arte.tv/#de

Kurzinfo: Drosselt die Telekom die ARTE Mediathek?